• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF Logo Kabeleins Logo Stern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 9.00-18.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Habanero Samen

    Schärfegrad 10

    Caribbean Red Saat (Capsicum chinense)

    Karibische Habanero-Variante mit viel Aroma und noch mehr Feuer. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Schärfegrad 10

    Habanero Saat (Capsicum chinense)

    Einer der schärfsten Chilis der Welt - rund 50-mal schärfer als Jalapenos! Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero White Giant Chilisamen (C. chinense)

    +++ NEU +++ weiße Variante der Habanero! Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Schärfegrad 10

    Habanero Red #3 (Capsicum chinense)

    Besonders feurige Habanero-Variante mit viel Aroma, dazu noch attraktiver als Caribbean Red; rote längliche Früchte. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Bianco Chilisamen (C. chinense)

    Die weisse Habanero Chili – mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Umba (C. chinense)

    Eine große rote Habanero Sorte! Typischer scharfer Habanero Taste! Schärfe (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Galapagos Isabella Red Chilisamen (C. chinense)

    +++ NEU +++ neue Sorte in rot von den Galapagos Inseln! Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Morado Chilisamen (C. chinense)

    +++ NEU +++ Eine der schärftsten Habanero Varianten aus Mexiko- die sehr dunkel abreift Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Tropical Red Habanero (C. chinense) Saat

    Klassischer roter Habanero mit furchigen Früchten. Schärfe (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Lemon Saat (C. chinense)

    Feurig fruchtiger Habanero Chili in der Lemon-Variante. Vielseitig und "hot" ... Schärfe (1-10): 10+

    € 2,50 *

    Habanero Ebony Giant Saat (C. chinense)

    Habanero Ebony Giant - eine Habanero Variation mit sehr großen Dunkel braunen Früchten Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Franzisca Saat (C. chinense)

    Große Schwester der Red Savina Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Naranja Saat (C. chinense)

    Habanero Naranja sehr reichtragende Habanero Variation Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Red (Mexico) Saat (C. chinense)

    Habanero Red (Mexico) eine Rote Habanero Variante aus Mexiko Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Martinique Saat (C. chinense)

    Habanero Variation von einer karibischen Insel. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Pastel Saat (C. chinense)

    Habanero Pastel ist eine etwas mildere Habanero aus den USA, die viele pastel-farbene Früchte trägt

    € 2,50 *

    Habanero Cappuccino Chilisamen (C. chinense)

    +++ NEU +++ Aufgepasst, neue Habanero Sorte! Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Purple Chilisamen (C. chinense)

    +++ NEU +++ neue Habanero Sorte in lila! Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Uganda Saat (C. chinense)

    Rote Habanero Variante aus Afrika, die etwas kompakter wächst, als einige andere Habanero Vertreter. Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 10

    € 2,50 *

    Habanero Dulce (C. chinense)

    Sehr milder Habanero mit dennoch klassischem und rauchigem Habanero-Geschmack. Schärfe (1-10): 1

    € 2,50 *

    Habanero Datil Saat (C. chinense)

    Sehr geschmackvoller, nicht allzu scharfer, Habanero Chili in länglicher Form. Schärfe (1-10): 6

    € 2,50 *

    Habanero-Samen kaufen – für den schärfsten Garten der Welt!

    Genauso beliebt, aber rund 50 mal schärfer als die Jalapeño ist die Habanero. Die kleinen Chilis sehen zwar harmlos aus, haben es aber wirklich in sich! Die Schärfe der Habaneros liegt bei rund 250,000 bis 300,000 Scoville-Einheiten (SHU) und einige Spezialzüchtungen – zum Beispiel Chocolate Habaneros schaffen es auf rund 400,000 Scoville-Einheiten. Um ein Gefühl für die Schärfe zu bekommen, schau‘ dir unser Brenn-O-Meter an.

    Der Name „Habanero“ heißt aus dem Spanischen übersetzt so viel wie „aus Havanna stammend“. Von dort kommen die hübschen, scharfen Schoten aber gar nicht. Nachforschungen zufolge kommt der Habanero aus Mexiko, genauer gesagt von der Halbinsel Yucatán, auf welcher auch heute noch hauptsächlich Habaneros angebaut werden. Weitere Habanero-Anbaugebiete sind die Karibik, Belize, Costa Rica, Panama und die USA. Die Habanero wurde schon früh entdeckt und so von Seefahrern auf der ganzen Welt verteilt. Eine Zeit lang glaubte man auch, dass die Habanero aus China komme, weshalb ihre Gattung den Namen Capsicum Chinense bekommen hat.

    Neben den gelben und orangen Habaneros aus Yucatán, Mexiko gibt es auch rote Habaneros die in der Karibik angebaut werden. Das ist aber noch lange nicht alles! Es gibt auch Weiterzüchtungen und Verwandte der schmackhaften Habanero. Die NuMex Suave zum Beispiel ist eine Züchtung aus der Habanero, welche nur ganz wenig Schärfe aufweisen (auf der Schärfeskala: 1-2). Obwohl diese Züchtung ihre Schärfe verloren hat, ist ihr Habanero-Geschmack erhalten geblieben. Wenn man also eine Habanero-Hot Sauce kochen möchte, kann man mit der NuMex Suave den Habanero-Geschmack erhöhen ohne, dass die Soße noch schärfer wird. Seit 2003 kann man Saat dieser leckeren, unscharfen Habanero kaufen. Dazu kommt, dass es sie auch noch in verschiedenen Farben gibt! Neben Züchtungen aus der Habanero gibt es auch Artverwandte wie zum Beispiel die Scotch Bonnet, welche vor allem in der Karibik sehr verbreitet ist.

    Wie kann man die Habanero-Schoten verarbeiten?

    Vor allem werden Habaneros zur Herstellung von fruchtigen Hot Sauces eingesetzt. Dadurch, dass die Habanero neben ihrer extremen Schärfe einen sehr eigenen fruchtig-tropischen Geschmack hat, gibt sie Hot Sauces nicht nur genügend Schärfe, sondern auch noch ein sehr leckeres Aroma. Natürlich kann man auch zu Hause mit den leckeren Habaneros viele tolle Soßen kochen. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass man beim Verarbeiten der Schoten Handschuhe trägt und die Habaneros und ihren Saft nicht an die Haut kommen lässt, denn sonst brennt es höllisch. Wenn man einen scharfen Salat, eine scharfe Suppe oder eine feurige Salsa zubereiten will, lassen sich dazu auch perfekt Habaneros verwenden. Neben den frischen Habaneros kann man sie natürlich auch getrocknet kaufen. Diese lassen sich zum Beispiel in einer Kaffemühle, die man nicht mehr benutzt, mahlen. Das Pulver kann man dann etlichen Speisen beigeben, um sie so richtig einzuheizen. Beim Mahlen ist aber Vorsicht geboten, denn den Staub der Habaneros sollte man besser nicht einatmen. Eine andere Möglichkeit getrocknete Habaneros zu verarbeiten ist sie über Nacht in Wasser aufzulösen. Dann sind sie weich und lassen sich super zerkleinern.

    Der Habanero-Anbau

    Am besten säst du deine Habanero-samen 8 Wochen vor dem letzten Frost aus. Am besten ist es, dazu ein Mini-Gewächshaus zu verwenden. So kannst du das perfekte Klima simulieren und deine Habanero-Samen werden sich fühlen wie in Mexiko.  Ideal ist eine Temperatur von 21°C, damit die Samen keimen. Die ersten Keimlinge werden nach 12-21 Tagen zu sehen sein. Bis die ersten Habaneros reif sind, dauert es dann noch einmal ungefähr 100 Tage. Dabei ist allerdings zu beachten, dass die Chilipflanzen in ihrer Heimat deutlich besser gedeihen. Bei uns, im kalten Deutschland können bis zur Reife auch mehr als 100 Tage vergehen. Solange man die Habanero-Pflanzen aber an einen sonnigen, warmen Ort stellt, kann man davon ausgehen, dass die Pflanzen sich gut entwickeln werden und du am Ende der Saison viele Habaneros ernten kannst! Natürlich werden die Früchte nicht ganz so groß wie in Mexiko sein, aber auch kleinere Schoten haben den gleichen Geschmack und die gleiche Schärfe wie die großen mexikanischen Habaneros.

    Wenn du mehr über den Anbau von Chilis erfahren möchtest, schau dir einfach mal den Crashkurs für die Chili-Anzucht auf Pepperworld.de an!

    Brauchst du Anbau-Zubehör? Dann wirst du hier ganz bestimmt fündig!