• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF Logo Kabeleins Logo Stern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 9.00-18.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Filteroptionen
    Saucen / Chicken Wing Sauce (2)

    Schärfegrad



    Chicken Wing Sauce

    • Produkte

      Chicken Wings - Eine köstliche Erfindung aus Buffalo, NY!

      Der Legende nach hat der Sohne einer amerikanischen Hausfrau 1964 seine hungrigen Freunde mit nach Hause gebracht. Als diese alle Hähnchenkeulen schon verspeißt hatten, improvisierte die Mutter und frittierte kurzerhand die übrig gebliebenen Hähnchenflügel. Danach strich sie die frittierten Wings in eine Sauce aus Chili und Butter - fertig waren die Chicken Wings! Um die Schärfe der Chilis ein wenig zu lindern wird zu den Chicken Wings meistens ein Blue-Cheese-Dip gereicht.

    -30%

    Schärfegrad 4

    Pain is Good Buffalo Blue Cheese Screamin' Wing Sauce

    Für echte (Chicken-)Wings-Lover! Herzhaft 'Cheesy" und pikant scharf! Geheimtipp! HAMMER-RABATT, bitte schnell verbrauchen: MHD 30.6.2017

    UVP € 6,95 € 4,85 *

    Schärfegrad 2

    Pain is Good Teri-YAH-ki Wing Sauce

    Für echte (Chicken-)Wings-Lover! Asiatische Note und 100% natural! Unbedingt testen! Schärfe (1-10): 2

    € 6,95 *

    Die Spezialität aus Buffalo: Chicken Wing Sauce

    Der nachfolgende Artikel enthält alles was du über Chicken Wing Sauce wissen solltest. Wo kommt sie her und welche Zutaten sind in der originalen Version? Wie schmecken die verschiedenen Versionen einer Chicken Wing Sauce? Diese und weitere Fragen werden dir in den folgenden Absätzen beantwortet.

    Die originale Sauce wird auch als Buffalo Sauce bezeichnet:

    Der Name der scharfen Sauce für die Hühnerflügel geht auf den Ort zurück, in dem die Buffalo Chicken Wing Sauce erstmalig erfunden wurde, nämlich in Buffalo im US-amerikanischen Bundesstaat New York. Dort wurden im Jahr 1964, der Überlieferung nach, in einem kleinen Restaurant, zum ersten Mal weltweit, Chicken Wings serviert. Bis zu diesem Zeitpunkt, gilt ein Hühnerflügel eher als Abfallprodukt, oder höchstens gerade einmal als gut genug für die Herstellung einer Suppe.

    Die klassische Buffalo Sauce besteht aus Butter und scharfer Pfeffersauce!

    Doch das ist noch nicht alles! Neben der Pfeffersauce und der Butter gehören noch weitere wichtige Zutaten in deine Originalsauce für die Chicken Wings. Zum Beispiel ist für die Säure Apfelessig in der Buffalo Sauce enthalten. Als Gewürze dienen Cayennepfeffer, Salz und Knoblauch. Die legendäre Chicken Wing Sauce aus den Vereinigten Staaten, besteht also aus den folgenden Zutaten:

    • scharfe Pfeffersauce
    • Butter
    • Apfelessig
    • Cayennepfeffer
    • Salz
    • Knoblauch

    Ein Blauschimmel-Dip rundet den Geschmack der Chicken Wings perfekt ab!

    Da diese neue Kreation eine gewisse Schärfe besitzt, werden die Buffalo Chicken Wings schon immer mit einem dazugehörigen Dip aus Blauschimmelkäse sowie Selleriestangen gereicht. Die Herstellung des Dips ist nicht besonders schwer. Der Blauschimmelkäse wird mit Créme fraîche, Mayonnaise Joghurt und etwas Zitronensaft glattgerührt und dann mit frischem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zucker abgeschmeckt.

    Wie du dank der Sauce die perfekten Chicken Wings auch im Ofen zubereitest:

    Die köstlichen Hühnerflügel kannst du nicht nur auf dem Grill, in einer Fritteuse oder in einer Pfanne zubereiten, sondern natürlich auch im Backofen. Dafür musst du die Chicken Wings, nachdem du sie in Öl getaucht hast, nur gleichmäßig mit etwas Mehl bestäuben. Das sorgt praktischerweise für eine gleichmäßige Bräune und auch für einen knusprigen Mantel. Um die Chicken Wings aber besonders kross und lecker werden zu lassen, solltest du die einzelnen Hühnerflügel zirka 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit mit der Chicken Wing Sauce bestreichen. Tipp: Achte dabei unbedingt darauf, dass alle Seiten genug von der köstlichen Sauce abbekommen! Wenn du die Chicken Wing Sauce mit etwas Honig verfeinerst, sorgt das nicht nur für eine leichte Süße, es macht die Chicken Wings zusätzlich noch knuspriger. Das liegt daran, dass der karamellisierende Honig eine leckere Kruste auf den Hühnerflügeln bildet.

    Gibt es noch andere Einsatzmöglichkeiten für die Chicken Wing Sauce?

    Ja, die gibt es. Natürlich erfordern diese Ideen aber etwas Kreativität. Zum Beispiel kannst du die Chicken Wing Sauce auch als Grundlage für deine ganz eigene Marinade nutzen. Auch Würzen und Abschmecken ist mit dieser Sauce möglich. Viele scharfe Gerichte harmonisieren beispielsweise mit dem Geschmack der Chicken Wing Sauce. Natürlich kannst du die Chicken Wing Sauce selbst, noch mit frischen Kräutern, wie zum Beispiel Koriander, veredeln. Du kannst die Chicken Wing Sauce also auch nutzen um:

    • eine eigene Marinade herzustellen
    • andere Gerichte abzuschmecken und zu würzen

    Es gibt aber noch zahlreiche andere Chicken Wings Saucen!

    Die Buffalo Wing Sauce ist nicht die einzige, welche hervorragend zu Chicken Wings bei einem Barbecue passt. Im Gegenteil, es gibt viele leckere Möglichkeiten eine Sauce für die Hühnerflügel zuzubereiten. Wenn du zum Beispiel einen asiatischen Geschmack erzeugen möchtest, kannst du die Chicken Wings auch in eine Marinade aus Sojasauce und Hoi Sin Sauce einlegen. Frischer Ingwer sorgt zusätzlich für die asiatische Note. Auch Orangensaft passt super in diese Marinade. Letztendlich sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es finden sich im World Wide Web sogar Rezepte für Saucen, in denen Schokolade verarbeitet wird.

    Zu welchen Gelegenheiten passen Chicken Wings?

    In den USA werden die Hühnerflügel hauptsächlich in Sportsbars gegessen. Traditionell sind große Sportveranstaltungen, wie zum Beispiel der Super Bowl, gute Anlässe, um mit Freunden einen netten Abend inklusive Chicken Wings, zu verbringen. Aber auch zu Hause vor dem heimischen Fernseher, sind die Hühnerflügel sehr beliebt. Da die Chicken Wings nicht besonders groß sind, können sie durchaus noch als Fingerfood bezeichnet werden. So nennt man kleine Speisen, die du problemlos mit den Fingern essen kannst. Diese Tatsache sorgt dafür, dass die Chicken Wings auch perfekt zu einem Barbecue passen. Wenn du also leckere Hühnerflügel auf deiner nächsten Grillparty anbietest, werden sich deine Gäste höchstwahrscheinlich darüber freuen. Das Geheimnis des guten Geschmacks, liegt aber immer an einer guten Chicken Wing Sauce.  

    Ein kurzes Fazit über die Sauce für Chicken Wings:

    Erfunden wurde die Sauce, ebenso wie das dazugehörige Gericht Chicken Wings, in den USA, genauer gesagt in Buffalo. Die Stadt im Bundesstaat New York ist daher auch die Namensgeberin für die beliebte Sauce. Um die Schärfe der Chicken Wing Sauce zu mildern, wird zu den Hühnerflügeln traditionell ein Dip aus Blauschimmelkäse gereicht. Die Buffalo Wings Sauce kann aber auch durch andere Variationen der Sauce ersetzt werden. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst die Chicken Wings zum Beispiel in einer asiatischen Marinade marinieren. Es gibt sogar Rezepte, die mit Schokolade zubereitet werden. Wenn du deine Chicken Wings im Backofen zubereitest, werden sie zirka 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit mit der Chicken Wing Sauce bestrichen, so werden die Hühnerflügel, auch im Backofen, besonders lecker und knusprig. Um die Schärfe der Chicken Wing Sauce etwas zu mildern, werden die Hühnerflügel traditionell mit einem Dip aus Blauschimmelkäse und Créme fraîche, sowie mit Selleriestreifen gegessen. Die Chicken Wings erfreuen nicht nur deine Gäste auf deinem Barbecue, sondern werden, gerade im Herkunftsland den USA, auch zu großen Sportveranstaltungen, wie dem Super Bowl gegessen. Hierfür pilgern die Amerikaner in eine Sportsbar oder genießen die Chicken Wings, zusammen mit dem Sport, im eigenen Zuhause. Egal wo die Hühnerflügel gegessen werden, den entscheidenden Geschmack liefert immer die dazugehörige Chicken Wing Sauce.

    Doch nicht nur zu Chicken Wings passt diese Sauce, du kannst mit ihr auch andere scharfe Speisen würzen und abschmecken.