• Schnelle und sichere Lieferung
  • Internationale Spezialitäten
  • Mehr als 125.000 zufriedene Kunden
  • Bekannt aus ZDF Logo Kabeleins Logo Stern Logo

Der heiße Draht:  +49 4203 78599-22  / Montag bis Freitag von 9.00-18.00 Uhr

Dein Warenkorb € 0,00

Dein Warenkorb ist noch leer

    Filteroptionen
    Sorten / Piri Piri (10)

    Schärfegrad



    Piri Piri

    Piri Piri ist eine Bezeichnung mit vielen verschiedenen Bedeutungen. Gleichzeitig heißen so in Portugal auch kleine, feurig scharfe Schoten einer ganz bestimmten Pflanze, die sich ihren Weg von Südamerika über Afrika bis nach Europa gebahnt hat.

    Schärfegrad 5

    Piri-Piri Extra Forte Hot Sauce

    Feurig-leckere Piri-Piri Hot Sauce aus Portugal. Schärfe (1-10): 4-5

    € 2,95 *

    Schärfegrad 3

    Piri-Piri Lemon Hot Sauce

    Quitango - Portugiesische Hot Sauce mit scharfen Piri-Piri und Zitrone!

    € 2,95 *

    Schärfegrad 4

    Piri-Piri Garlic Hot Sauce

    Piri-Piri com Alho - Portugiesische Hot Sauce mit scharfen Piri-Piri und Knoblauch! Schärfe (1-10): 4

    € 2,95 *

    Schärfegrad 6

    Piri-Piri-Paste aus Portugal

    Feurige portugiesische Piri-Piri-Paste - dickflüssig, sehr intensiv im Aroma. Schärfe (1-10): 6

    € 2,95 *

    Schärfegrad 4

    Chicken Piri-Piri Hot Sauce

    Speziell für Geflügel - Portugiesische Hot Sauce mit scharfen Piri-Piri.

    € 2,95 *

    Schärfegrad 4

    Piri-Piri Hot Chilis in Brandy

    Jindungo - Portugiesische Piri-Piri Chilis eingelegt in Brandy - ein Genuss! Schärfe (1-10): 4

    € 4,95 *

    Schärfegrad 6

    Piri-Piri Bio Organic Hot Sauce

    Die feurigste der Piri-Piri Hot Sauces! Und die grünste- nur mit besten biologisch angebauten Piri-Piris hergestellt. Schärfe (1-10): 6

    € 3,95 *
    -28%

    Schärfegrad 1

    Louisiana Jambalaya Sparset

    Original aus Louisiana: Zwei Beutel Panola würziger Jambalaya Reis-Mix, dazu 1 Flasche Tabasco Red Pepper Sauce 57ml KOSTENLOS! Zugreifen, solange Vorrat reicht!

    UVP € 10,85 € 7,85 *

    Piri-Piri Saat (C. annuum)

    Piri Piri Chili - Klassiker mit vielen Früchte, die ganz schön scharf sind! Packung reicht für ca. 15 Pflanzen. Schärfegrad (1-10): 9

    € 2,50 *

    Schärfegrad 3

    Piri-Piri Sambal Garlic

    Piri-Piri com Alho - Sambal-Spezialität aus Portugal mit lecker Knoblauch und Piri-Piri Chilis. Schärfe (1-10): 3

    € 2,95 *

    Piri Piri - Feurig scharfe Chilis aus Portugal und Spanien

    Piri Piri ist eine Bezeichnung mit vielen verschiedenen Bedeutungen. In Portugal ist es aber nicht nur eine allgemeine Bezeichnung für scharfe Chilis. Gleichzeitig heißen so auch kleine, feurig scharfe Schoten einer ganz bestimmten Pflanze, die sich ihren Weg von Südamerika über Afrika bis nach Europa gebahnt hat. Und vor allem steckt einiges in ihr!

    Woher kommt die Piri Piri?

    Auf “Swahili” bedeutet der Name dieser Chili “Pfeffer Pfeffer”, was vermuten lässt, dass diese Sorte ursprünglich von Mosamik aus nach Portugal gelangte. Durch die Kolonialisierung von afrikanischen Ländern, durch Portugal, gewann die Pflanze immer mehr an Popularität. Doch auch im Raum Südamerika werden viele verschiedene Sorten der Pflanze zu kulinarischen und gesundheitlichen Zwecken verwendet. In Deutschland werden die Piri Piris oft im Topf oder Garten gezüchtet und sind auch als Saucen sehr bekannt.

    Die Frucht der Piri Piri

    Auch als Birdeye Schoten bezeichnet, werden die Früchte dieser Sorte nur 2 cm lang und 5 mm dick. Die dünnwandige, rote Frucht hat es mit einem Schärfegrad von 9 von 10 ganz schön in sich! Am Anfang zeigen die Früchte sich in einem hellen grün, bis sie später zu einem hellen bis dunklem Rot heranreifen. Durch zahlreiche, kleine, weiße Blüten, ist die mehrjährige Pflanze schon sehr früh übersäht mit Früchten, die als kleine Farbtupfer sehr dekorativ wirken. Als Topfpflanze macht sich die Piri Piri auch sehr gut, denn sie wächst buschig und wird nur bis zu 40 cm hoch. Von Anfang Mai bis September kann man sie beruhigt auf die Terrasse stellen.

    Die Piri Piri-Pflanze

    Sie ist nicht nur als Piri Piri bekannt - anderenorts kennt man sie auch unter dem Namen African Bird's Eye oder Peri Peri bzw. Pili Pili. Vor allem ist sie eine typische Capsicum frutescens. Das buschige Gewächs kann eine Höhe von bis zu 1,2 Metern erreichen, lediglich auf einem Balkon oder in der Fensterbank fällt sie entsprechend kleiner aus. Außerdem ist die Pflanze vergleichsweise unkompliziert in der Pflege und wächst sehr schnell. Das Keimen benötigt ca. zwei Wochen, ab da an gewinnt der Keimling schnell an Größe und verzweigt sich sehr stark. Ihre Blätter werden ungefähr vier bis sieben Zentimeter lang und bis zu zwei Zentimeter breit.

    Besonders eindrucksvoll ist ihre Blüte. Bereits als kleine Pflanzen wächst an ihr eine Vielzahl von Chilis. Die Früchte erreichen dabei eine Länge von maximal acht bis zehn Zentimetern und zusammen mit den zarten weißen Blütenblättern ist die Piri Piri einfach wunderschön anzusehen. Gerade während der Reife, wenn die anfangs noch grünen Schoten allmählich ihr intensives Rot entwickeln. Sie wachsen in alle Richtungen - sowohl aufrecht wie auch waagerecht oder leicht herabhängend und haben es am Ende in sich:

    Die dünnwandigen Chilis erreichen nämlich problemlos die 100.000 Scoville-Marke, was jedoch vor allem von den Anbaubedingungen abhängt. Mit einem Schärfegrad von 7 sollte man beim Verzehr allemal rechnen. Und damit ist die Piri Piri für einen zarten Gaumen nur bedingt geeignet. In Portugal darf diese Pflanze hingegen in keiner Küche fehlen - nahezu jede Familie hat eine Piri Piri im Garten oder im Topf auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Sie eignet sich ideal für die Aufzucht im eigenen Garten und ist eben vergleichsweise pflegeleicht. Sie benötigt lediglich etwas Wärme, Sonne und etwaige Staunässe sollte vermieden werden - dann wird sie garantiert das Herz jedes Hobbygärtners erfreuen. Das nötige Saatgut findet sich natürlich im Pepperworld Hot Shop.

    Ansonsten werden verschiedene Kreuzungen bis heute zum Beispiel in Afrika angebaut, wo auch der Beiname "African Devil" geläufig ist. Die gewerbliche Nutzung ist aber insbesondere in Spanien und Portugal zu finden, wo die Ernte ab September auf Hochtouren läuft.

    Piri Piri - Eine Pflanze, vielfältige Verwendungsmöglichkeiten

    Nach der Ernte sind die feurig scharfen Schoten der Piri Piri vielseitig verwendbar. Auch roh eignen sie sich bereits für den Verzehr, zumindest wenn man ein echter Fan von feurigen Gerichten ist. Ansonsten lassen sich die Chilis wunderbar trocknen, zu Pulver verarbeiten oder einlegen. Letzteres ist besonders beliebt - besonders in Öl eingelegt entwickelt sich nicht nur eine intensive Schärfe, auch das Aroma löst sich wunderbar und das Öl kann raffiniert zum Schärfen diverser Speisen genutzt werden. Am feurigsten ist allerdings der Verzehr der ganzen Schoten inklusive der Kerne. Daneben finden sich verschiedene peppige Variationen im Fachhandel!

    Piri Piri in Essig eingelegt

    Besonders beliebt und bekannt sind die in Essig eingelegten Schoten. Dabei wird den Chilis der Piri Piri zunächst das Wasser mit einer Salzlake entzogen. Anschließend werden sie in Branntweinessig zusammen mit verschiedenen Gewürzen, wie zum Beispiel Senfkörnern, und etwas Salz eingekocht. Das Geschmackserlebnis ist dabei später äußerst intensiv und besticht mit einer Komposition aus sauren, scharfen und salzigen Aromen. Aber auch als Massa de Piri-Piri, d.h. als feurige portugiesische Paste, die auf ähnliche Weise hergestellt wird, sind die Schoten ein echter Genuss.

    Piri Piri als Gewürzpulver und Hot Sauce

    Absolute Exportschlager sind wiederum das Piri Piri Gewürzpulver sowie die Hot Sauce. Die dünnwandigen Chilis lassen sich eben besonders gut trocknen und weiterverarbeiten. Als Pulver dienen sie auch in Deutschland zum Beispiel häufig zum Würzen von Hähnchenfleisch und anderen Fleischgerichten. Genauso lässt es sich vergleichsweise einfach zu einer Marinade weiterverarbeiten.

    Wer es hingegen noch etwas würziger mag, wird sicherlich an der Hot Sauce Gefallen finden. Zusammen mit jeder Menge Knoblauch, etwas Zitrone und milden Paprikas verleiht die Sauce jedem Gericht einiges an Pepp. Und vor allem enthält sie nur natürliche Zutaten, denn selbst zum Konservieren werden lediglich Essig und Salz genutzt. Allerdings darf man sie nicht mit der allseits beliebten Tasbaco Pepper Sauce verwechseln. Denn Letztere erreicht im Regelfall gerade einmal einen Chili-Gehalt von ungefähr sieben Prozent. Gängige Saucen mit Piri Piri erreichen hingegen gut und gerne bis zu 60 %. Das macht den Geschmack deutlich intensiver. Eine Auswahl an delikaten Saucen, aber auch das beliebte Pulver und die Paste finden sich natürlich im Pepperworld Hot Shop.

    Einfach lecker - Mit Piri Piri gewürzte Putenbrust

    Piri Piri passt wunderbar zu Geflügel und lässt sich ideal zu einer Marinade verarbeiten. Man muss dazu lediglich eine etwas mildere Chili zerkleinern und zusammen mit fein gehacktem Knoblauch sowie mit ein paar Esslöffeln Olivenöl und Essig in einem kleinen Topf einkochen. Hinzu gibt man das Gewürzpulver aus der feurigen Schoten und schmeckt das Ganze einfach mit ein wenig Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker ab. Anschließend lässt sich die Marinade zum Beispiel wunderbar in Putenfleisch einmassieren. Bereits nach zehn Minuten ist das Aroma schließlich in das Fleisch eingezogen und sorgt für einen raffinierten Geschmack.

    Angerichtet mit knusprigen Kartoffelwürfeln und etwas Karotten-Orangen-Salat inklusive Joghurtdressing erhält man so ein schmackhaftes Gericht mit mediterranem Flair und jeder Menge Pepp! Aber auch viele weitere Gerichte sorgen mit etwas Piri Piri für Gaumenfreuden. So zum Beispiel auch Garnelen- und zahlreiche andere Fleisch-Spieße, wie sich spätestens bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika zeigte.

    Feurige Schärfe für zuhause - Piri Piri

    Auch wenn Piri Piri ein weitläufiger Begriff ist, der allgemein für scharfe Chilis steht - die originalen Schoten der Piri Piri-Pflanze garantieren einen kleinen Adrenalin-Kick für zuhause! Aber nicht nur die Schoten selbst sind wunderbar zum Schärfen und Garnieren von Gerichten geeignet. Das aus ihnen hergestellte Pulver genauso wie die Paste lassen sich ideal zu verschiedenen Marinaden verarbeiten und verleihen gerade Fleischgerichten den richtigen Pepp.

    Außerdem lassen sich die teuflisch scharfen Chilis sehr einfach, auch für ungeübte Hobbygärtner, in den eigenen vier Wänden, auf jeden Fall aber im Garten oder auf dem Balkon, anbauen. Die Pflanzen sind robust, auch wenn sie nur bedingt im Freien überwintern können, und stellen keine sonderlich hohen Ansprüche hinsichtlich ihrer Pflege. Nicht zuletzt kann man sich an ihnen aber auch als Zierpflanzen erfreuen. Schön drapiert in einem entsprechend großen Kübel, erfreuen sie in ihrer Blüte genauso die Augen mit dem wunderschönen Farbenspiel aus weißen Blüten und grünen, gelben, orangenen oder intensiv roten Schoten.

    Klein aber oho - das trifft auf die Piri Piri-Schoten in jedem Fall zu. Wer sein Immunsystem stärken will oder es richtig auf der Zunge brennen lassen will, beißt herzlich in die frischen Chilis und wird sicherlich nicht enttäuscht. Ansonsten lassen sie sich auch selbst sehr einfach einlegen oder zu einer Paste verarbeiten. Alles Nötige dafür findet man zum einen in den eigenen Vorratsschränken. Zum anderen sind die erforderlichen Samen für die eigene Zucht, aber auch viele Produkte mit rein natürlichen Inhaltsstoffen im Pepperworld Hot Shop erhältlich. So kommen garantiert alle Freunde der scharfen Küche auf ihre Kosten - selbst, wenn man keine Lust oder Zeit hat, sich um den Anbau auf eigenem Terrain zu kümmern.